Motten im Teppich erkennen und bekämpfen

Ein Mottenbefall kann Ihrem Teppich erheblich zusetzen. Daher zeigen wir Ihnen in diesem Artikel, wie Sie einen Mottenbefall rechtzeitig erkennen und nachhaltig bekämpfen können.

von Sara
[Foto: New Africa / shutterstock.com]

 

Lebensmittel- oder Kleidermotten im Teppich?

Haben wir zu Hause einen Mottenbefall entdeckt, handelt es sich entweder um einen Befall mit Lebensmittel- oder Kleidermotten. Wie der Name bereits verrät, findet man die Lebensmittelmotten an Orten, an denen Nahrungsmittel aufbewahrt werden. Besonders beliebt bei den Vorratsschädlingen sind trockene Lebensmittel, zum Beispiel Haferflocken, Nüsse, Kakao, Müsli, diverse Gewürze und trockenes Tierfutter. Lebensmittelmotten lassen sich demnach hauptsächlich in Küchen und Vorratskammern beobachten.

Bei einem Mottenbefall in Teppichen handelt es sich um sogenannte Kleidermotten (lat. tineola bisselliella). Weibliche Falter legen Ihre Eier dabei bevorzugt auf Textilien mit tierischen Fasern ab. Hochwertige Materialien wie Seide oder Wolle stehen ganz oben auf dem Speiseplan der Textilschädlinge. Beim äußeren Erscheinungsbild gibt es einzelne Unterschiede zwischen Kleider- und Lebensmittelmotten. Kleidermotten sind mit einer Länge von bis zu 9 mm in der Regel etwas kleiner als Speisemotten. Darüber hinaus haben Kleidermotten keine Maserungen, sind vorwiegend einfarbig und weisen einen seidenen Glanz auf dem gesamten Körper auf.

[Foto: Tomasz Klejdysz / shutterstock.com]

 

[Foto: Tomasz Klejdysz / shutterstock.com]

 

Woher kommt ein Mottenbefall im Teppich?

Vereinzelt kann ein Kleidermottenbefall im Teppich durch das Einfliegen ausgewachsener Falter verursacht werden. Motten werden wie magisch vom Licht angezogen. Haben Sie demnach in der Dämmerung das Licht an und ein Fenster geöffnet, kann es passieren, dass sich einzelne Motten zu Ihnen in die Wohnung verirren. Am häufigsten werden Kleidermotten allerdings passiv eingeschleppt. Vor allem gebrauchte Teppiche, Polstermöbel und Second-Hand-Kleidung, bieten den Materialschädlingen einen optimalen Lebensraum.

Den eigentlichen Schaden im Teppich hinterlassen die Larven, also die Kinder der Kleidermotten. Nachdem die Larven geschlüpft sind ernähren diese sich teilweise mehrere Monate von Textilwaren, bis die Entwicklung zur ausgewachsenen Motte vollendet ist.

Einen Mottenbefall im Teppich erkennen?

Wenn Sie eine Motte oder Larve gesichtet haben, sollten Sie einem möglichen Mottenbefall direkt auf den Grund gehen. Je später ein Befall entdeckt wird, desto mehr breiten sich die Falter aus. Im Folgenden haben wir für Sie zusammengefasst, wie sich ein Kleidermottenbefall am besten erkennen lässt:

  • Ausgewachsenen Falter erkennt man an ihrem typisch taumelnden Flug sowie ihren glänzenden Flügeln.

  • Kleine schwarze Kügelchen auf dem Teppich können auf den Kot der Kleidermotten und somit einen Befall hindeuten.

  • Gelb-weiße Larven auf Ihrem Teppich sind ein zuverlässiges Zeichen für einen Mottenbefall. Kleidermottenlarven haben einen dunklen Kopf und können bis zu 10 mm lang werden. Ein weiteres Indiz sind Hüllen der Larven, da diese sich während der Entwicklung zum ausgewachsenen Falter mehrfach verpuppen.

  • Ebenfalls erkennen lässt sich ein Kleidermottenbefall an Fraßspuren entlang Ihres Teppichs. Auf der Suche nach Nahrung hinterlassen die Larven kreisförmige oder geradlinige Fraßlöcher.

[Foto: Victoria Sharratt / shutterstock.com]

 

Sobald Sie einen Verdacht auf einen Teppichmottenbefall haben, empfehlen wir die Verwendung von Pheromonfallen. Diese Mottenfallen sind mit einem Lockstoff ausgestattet, welcher männliche Kleidermotten anzieht. Nachdem sich die männlichen Falter auf der Falle niederlassen, bleiben Sie kleben. Hierdurch können Sie einen Befall einfach und bequem überprüfen.

Einen Mottenbefall im Teppich bekämpfen

Sollte bereits ein Mottenbefall in Ihrem Teppich vorhanden sein, zeigen wir Ihnen im Folgenden, wie Sie diesen erfolgreich und nachhaltig bekämpfen können

  • Sobald Sie einen Mottenbefall in Ihrem Teppich entdeckt haben, sollte der Teppich und Textilwaren in der Nähe gründlich abgesaugt und ausgeklopft werden. Falls sich große Fraßspuren und viele Larven in Ihrem Teppich befinden, empfiehlt sich dessen Entsorgung, um eine weitere Ausbreitung des Mottenbefalls zu vermeiden.

  • Weist der Teppich nur einzelne Larven oder nur sehr kleine Fraßstellen auf, kann eine Wärme- oder Kältebehandlung des Teppichs einen Befall abtöten. Hierfür können Sie den Teppich bei mind. 60 Grad waschen oder diesen in einer Plastiktüte verpackt für etwa vier Wochen in die Gefriertruhe legen.

Motten im Teppich natürlich bekämpfen mit Schlupfwespen

Eine biologische und wirksame Methode zur Bekämpfung eines Mottenbefalls in Ihrem Teppich bieten Schlupfwespen. Die 0,4 mm kleinen Nützlinge sind die natürlichen Feinde der Motte. Schlupfwespen suchen gezielt nach Motteneiern und parasitieren diese, indem sie ihre eigene Brut in das Ei der Motte pflanzen. Danach schlüpft hieraus keine Motte mehr sondern eine weitere Schlupfwespe. Hierdurch werden nach und nach alle Motteneier parasitiert und das Mottenproblem im Ursprung bekämpft.

Zusammenfassung: Bekämpfen von Motten im Teppich

In diesem Abschnitt fassen wir Ihnen noch einmal alle wichtigen Informationen, die für das Vorbeugen oder Bekämpfen eines Mottenbefalls in Ihrem Teppich beachtet werden sollte, übersichtlich zusammen

  • Wenn Sie Second-Hand-Teppiche oder gebrauchte Textilien erwerben, unterziehen Sie diese direkt nach dem Kauf einer Wärme- oder Kältebehandlung. Hierfür können Sie den Teppich bei mind. 60 Grad waschen oder in einer Plastiktüte verpackt für 1-2 Wochen in die Gefriertruhe legen.

  • Um einen Befall auf Ihren Teppichen zu Hause zu vermeiden, hilft regelmäßiges Absaugen und Ausklopfen. Teppiche an Orten, die nicht oft betreten oder gelüftet werden, sind dabei besonders anfällig für einen Kleidermottenbefall.

  • Eine effektive und biologische Möglichkeit zur Bekämpfung eines Mottenbefalls bieten Schlupfwespen. Durch das gezielte Parasitieren von Motteneiern, bekämpfen die kleinen Nützlinge Ihr Mottenproblem im Ursprung. Schlupfwespen erhalten Sie einfach und bequem in unserem Legona Shop.
Zurück zum Magazin