Willkommen zum Schädlings-Ratgeber von Legona! Ihr Partner für biologische Schädlingsbekämpfung in Haus und Garten.

In unserem täglichen Leben kommt jeder von uns über kurz oder lang einmal mit Ihnen in Kontakt. Sei es im Garten oder im Haushalt, Schädlinge siedeln sich immer wieder in unserem direkten Lebensraum an und hinterlassen dabei ihre unschönen Spuren:

Die Zimmerpflanze schwächelt, der Lieblingspullover zeigt klaffende Löcher oder der Buchsbaum fällt scheinbar über Nacht einem gierigen Gegner zum Opfer.

Doch was passiert hier wirklich? Und wie kann aktiv gegen einen akuten Schädlingsbefall vorgegangen werden?

Die Identifikation des verantwortlichen Schädlings ist für die Behandlung, sei es chemisch oder mit umweltverträglichen, natürlichen Mitteln, unabdingbar. Ist der Schädling einmal bekannt, so ist eine gezielte und verträgliche Behandlung möglich, die das natürliche Gleichgewicht im besten Fall ganzheitlich wiederherstellt. Wir begleiten Sie dabei zuverlässig.

Kleidermotten

Kleidermotten (Tineola bisselliella) sind kleine, ca. 6-8 mm große Insekten, die sich vorrangig von Keratin in Wolle und anderen Naturfasern ernähren.

Lebensmittelmotten

Lebensmittelmotten (Plodia interpunctella) sind ca. 8-10 mm groß und befallen trockene Lebensmittel wie Getreide, Nüsse und Trockenfrüchte.

Blattläuse

Blattläuse sind kleine, oft grüne Insekten (1-3 mm), die Pflanzensäfte saugen und durch Honigtau Ameisen und Rußtaupilze anlocken.

Wolläuse

Wollläuse (Pseudococcidae) sind 3-5 mm große, von wachsartiger Wolle bedeckte Insekten, die an Pflanzen saugen und zu Wachstumsstörungen führen.

Spinnmilben

Spinnmilben (Tetranychidae) sind winzige, oft rote Milben (ca. 0,5 mm), die an Blattunterseiten leben und durch das Aussaugen von Pflanzenzellen Schäden verursachen.

Thripse

Thripse (Thysanoptera) sind schlanke, 1-2 mm lange Insekten, die Pflanzenzellen aussaugen und dabei oft silbrige Flecken auf Blättern hinterlassen.

Dickmaulrüssler

Dickmaulrüssler (Otiorhynchus spp.) sind etwa 10-12 mm lange Käfer, die nachts Pflanzen fressen und charakteristische Fraßschäden an Blättern und Wurzeln hinterlassen.

Kohlweißling

Kohlweißlinge (Pieris spp.) sind Schmetterlinge mit einer Flügelspannweite von ca. 40-60 mm, bekannt für ihre Vorliebe für Kohlgewächse, an denen die Raupen fressen.

Zünsler

Zünsler (Crambidae) sind kleine Schmetterlinge mit einer Flügelspannweite von etwa 20-40 mm, deren Raupen sich oft durch Fraßgänge in Blättern und Stängeln ernähren.